iPads für alle!

 

  Warum bekommen eigentlich nur die „Kleinen“ iPads?

 

Ist diese Frage eigentlich berechtigt? Ich finde schon.

 

Ich persönlich finde es sehr ungerecht, dass nur die 6. und 7. Klassen iPads bekommen, während die älteren 8-10- Klässler leider keine digitalen Endgeräte, wie es so schön in der Stadtverwaltung heißt, bekommen haben. Komisch, oder?

 

iPads sind sehr nützlich für den Schulgebrauch. Sie können den Schulalltag deutlich vereinfachen und dies ist auch der Fall für die Großen. Internetrecherchen, etwas notieren mit dem Pen, in Erdkunde eine digitale Karte bearbeiten, Fotos machen, das sind nur ein paar Sachen, die man mit iPads unkopmpliziert erledigen kann. Und die unsere digitalen Kompetenzen, die ja überall heute gefordert werden, eindeutig voranbringen. Gerade die Großen haben es nicht einfach mit all den Büchern und Arbeitsheften. Das geht auf die Schultern, den Rücken und den Nacken, besonders wenn man noch bis nachmittags Schule hat.

 

Natürlich kann ich nicht sagen, dass es keine Nachteile hat, aber die Vorteile überwiegen einfach. Und es ist auch nicht so, dass ich den Kleinen es nicht gönne, dass sie iPads bekommen haben. Ich hätte mir ganz einfach Gleichberechtigung und damit auch iPads für die Großen gewünscht, eben iPads für alle!

 

Nicht nur mir geht es so, sondern auch anderen aus meiner Stufe. Die jetzigen 10. Klassen werden es leider nicht mehr erleben, aber ich hoffe sehr, dass sich bald etwas an der Situation ändert.

Emma, 10 d