Der Mann

mit dem Bandana

tritt aus dem Ring

 

Uwe Ecker, Schulsozialarbeiter an unserer Schule seit vielen, vielen Jahren, verabschiedete sich von uns Schülern und den Lehrern, um in den Ruhestand zu gehen. Viele Jahre war sein Büro Anlaufstelle für Schüler, die Probleme hatten, die irgendwie im Moment vielleicht zu Hause nicht so gut klar kamen, die Hilfe brauchten oder einfach mal jemanden zum Reden oder zum Zuhören brauchten.  

Die Schülerzeitungsredeakteure treffen sich mit Herrn Ecker ein letztes Mal in seinem Büro und machen mit ihm ein Interview.

Sein Büro war schon was Besonderes: eine gemütliche Sitzecke, Sofa und Sessel. Als wir das Büro betraten, roch man schon den  besonderen Geruch, duftende Aromen durchströmten den Raum und sorgten für eine Wohlfühlatmosphäre. Das hatte nicht den Touch von Lernen oder einem Klassenzimmer, nein, hier konnte man einfach sitzen und reden und wusste, dass jemand einem zuhört, wenn man das braucht. Und an den Wänden, wenn man sich umguckte, hingen Poster von Kinofilmen und Fußballvereinen - wir alle in der Schule wissen, dass Herr Ecker ein absolut treuer Schalke -Fan in guten und in schlechten Zeiten ist, was sein Tatoo beweist, das er uns gleich präsentierte.

Herr Ecker ist aber auch ein Fan von Rocky, auch sein Poster fiel uns auf, als wir uns in  seinem Büro trafen. Rocky, der Boxer, der sich von ganz unten nach oben durch hartes Training hochgefightet hat, ist ihm ein Vorbild. "Es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist."  Ein Spruch von Rocky in einem seiner Filme, den Herr Ecker hier zitiert und der auch für ihn gilt.

Am 04.06.2024 ist es hier an unserer Schule für Herrn Ecker "vorbei". Seine Zeit als Schulsozialarbeiter endet mit diesem Tag. Er zeigt auf den Kalender, der gleich neben seinem Schreibtisch hängt. "Mein letzter Tag", meint er nachdenklich.  

 

 

 

 

 

 

 

                                                                           Juni 2024           Filiz  (6 d), Rougaya  (8 c), Nikita (9 e), Sophia (9 e)