Schnuppertag bei Schnee

Gut besuchter Tag der offenen Tür an der Realschule Plus auf der Karthause

 

Die gut geräumten Wege zwischen den Schulgebäuden im Schnee wirkten wie Wegweiser für die Besucher des Tags der offenen Tür. Viertklässler, für die im Sommer der Schulwechsel zu weiterführenden Schule ansteht, kamen mit ihren Eltern und Geschwistern.

„Es will wohl überlegt sein, wem ich mein Kind für die nächsten fünf oder sechs Jahre anvertraue“, bemerkte eine Mutter, die sich gleich am Eingang intensiv mit Mitgliedern der Schülervertretung unterhielt. „Wenn wir die Schule nicht ok fänden, hätten wir uns sicher nicht freiwillig gemeldet, um heute Besuchsgruppen herumzuführen“, nahm  ein Zehntklässler den Ball auf und geleitete eine kleine Gruppe zur Infoveranstaltung in der Mensa.

Hier spielte die Schulband auf, hier erwarteten Kaffee, Kuchen und Würstchen die interessierten Familien. Traditionell brachte sich die Elternvertretung so ein und an der Kuchentheke entstand ein Austausch von Fragen und Erfahrungen.

Durch das offizielle Programm  führte Schulleiter Bodo Dobbertin. Er betonte, dass der Tag der offenen Tür ein besonderer Tag für alle an der Schule sei: „Es ist die Gelegenheit für unsere Schüler, die am Ganztagsangebot teilnehmen, sich hier einmal zu präsentieren: Nachmittags gehört an unserer Schule auch ein vielseitiges Freizeitangebot zum Schulprogramm.“ Also Bühne frei für Schulband, Hiphop-AG und die Trashdrummer. „Was heißt eigentlich Realschule Plus, welche Wege stehen Ihrem Kind hier offen?“ – das wurde in einem kurzen Vortrag erklärt, bevor die Rundführungen in Kleingruppen begannen. Tag der offenen Tür im wahrsten Sinne des Wortes, die Schülervertreter ließen Eltern und Viertklässler in den laufenden Unterricht in Klassenräume hineinschauen, wo sogar gleich Mitmachangebote lockten. Weiter führte der Rundgang zur Computer-AG, dem Erasmus-Austauschprogramm, der Cafeteria, dem Kraftraum, zur Schülerbücherei und der Schülerzeitung. „Das war ganz schön viel, aber schön bunt ist es hier“, murmelte ein Zopfmädchen ihrer Mutter zu, während sie sich für den Heimweg wieder den Schal um den „rauchenden“ Kopf wickelt. Diese erkundigte sich im Hinausgehen noch den Anmeldemöglichkeiten. Hierzu nähere Informationen gerne während der Schulzeiten unter 0261 / 95261 – 0 (Sekretariat RS Plus auf der Karthause).

 

 

Susanne Beyer                                              Koblenz, 14.1.2017