Urgestein der RS Plus auf der Karthause wird verabschiedet Konrektor Helmut Zindorf geht in den Ruhestand

Der feierliche Rahmen stimmt, die Bühne in der Mensa der RS Plus auf der Karthause ist geschmückt, die Schulband stimmt sich ein, über dem Rednerpult baumelt eine bunte Girlande mit guten Wünschen für den Ruhestand „ Erholung –  Reiseziele – Muße – Freizeit – Besuche – Abschalten - Freude“.

 

In der ersten Reihe sitzt Helmut Zindorf, der Mann, um den es geht, ruhig, ein bisschen nachdenklich aber auch erfreut, dass so viele Kollegen und ehemalige Kollegen, die Schulleitung, der Elternbeirat, und Schülersprecher zu seiner Verabschiedung gekommen sind. Folgt man den Worten der einzelnen Redner aufmerksam, entsteht in Gedanken eine zweite Girlande direkt über seinem Platz „Zuverlässigkeit – Kollegialität – Meister des Vertretungsplans – stets ein offenes Ohr – Elterngespräche – Schülergespräche- Hüter der Finanzen – Humor “.

 

Für Schulleiter Bodo Dobbertin war und ist Herr Zindorf nicht nur ein Lehrer, sondern von Anfang an ein Kümmerer: „Denn auch außerhalb des Unterrichts hat er stets wahrgenommen, wo bei Kindern Sorgen und Probleme auftauchten, kurz, wo er helfen konnte. Neben Personalplanung, Finanzen und Statistiken sehen wir ja auch täglich, wie an einer Schule menschlich mit einander und für einander gearbeitet wird.  Und wir sehen, was hier über das Maß hinaus getan wird, das hat schon fast den Charakter eines  Ehrenamtes.“

 

Klaus Gerhold schließt sich im Namen des Schulelternbeirats an, bedankt sich bei einem kooperativen und zuverlässigen Gesprächspartner, der viele findige Ideen für konstruktive Lösungen lieferte.

 

Sehr persönliche Worte, die den ein oder anderen langjährigen Weggefährten zum Schmunzeln bringen, findet für den Personalrat Andreas Kerner und quasi einstimmig der eigens ins Leben gerufene Lehrer-Chor.

 

Schule bewegt sich, ist ständig im Wandel, so sind von den Kollegen, die genauso lange wie Herr Zindorf auf der Karthause unterrichten, nur noch sieben im rund fünfzigköpfigen Kollegium aktiv.

 

Einer von ihnen verlässt gemeinsam mit Herrn Zindorf zum Ende dieses Schuljahres die RS Plus. Peter Schröder, der den Großteil seines Berufslebens auf der Karthause verbracht hat, Generationen von Schülern Englisch und Geschichte erlernbar und schmackhaft gemacht hat. Auch er wird mit herzlichen, berührenden Worten bedacht.

 

Beim Umtrunk im Anschluss ist einhellig zu hören: „Die haben Maßstäbe gesetzt und gezeigt, auch über 30 Jahre im Dienst kann man seinen Beruf lieben. Die werde uns fehlen, die beiden.“

 

Susanne Beyer                                                          Koblenz, 4.7.2017